Foto: German Popp

Tierischer Nachwuchs bei Familie Mross

Verheiratet sind Sängerin Anna-Carina Woitschack und Schlager-Moderator Stefan Mross schon. Nun fehlt doch eigentlich nur noch Nachwuchs und der kommt jetzt in Form der Hundedame Lotti.

Die ehemalige „DSDS"-Teilnehmerin Anna-Carina Woitschack und der „Immer wieder sonntags..."-Moderator Stefan Mross sind derzeit eines DER Traumpaare der Schlagerwelt. Sie haben sich während einer Folge von Stefans Sonntagssendung kennen und mit der Zeit auch lieben gelernt, sodass die zwei erfolgreichen Künstler*innen nun schon seit fast fünf Jahren ein glückliches Paar sind. Diesem Liebesglück haben sie vor wenigen Monaten dann noch die Krone aufgesetzt, indem sie sich vor einem Millionenpublikum in der Sendung „Schlagerlovestory" vom 6. Juni 2020 das Ja-Wort gaben. Seitdem warten die Fans und natürlich auch die Presse darauf, dass Anna-Carina und Stefan uns mit Baby-News überraschen.

Dies scheint sich nun endlich ergeben zu haben, jedoch nicht so, wie viele von uns das vielleicht erwartet haben. Das Paar hat nämlich eine junge Dackeldame namens Lotti adoptiert, die von den frisch gebackenen Hundeeltern auch direkt der Fangemeinde vorgestellt wird. So heißt es auf Anna-Carinas Instagram-Account und auf Stefans Facebook-Seite:

Liebe Community & Tierfreunde
Wir haben Nachwuchs bekommen und freuen uns über einen weiteren Dackel in unserer Familie!
Herzlich Willkommen LOTTI!"

Dazu gibt es ein passendes Bild, auf dem die 28-Jährige mit einem sichtlich breiten Grinsen die süße Dackeldame auf dem Arm trägt. Bei dem süßen Dackelblick können wir uns schon vorstellen, warum das Künstlerpaar schwach geworden ist.

Jetzt wollen wir nur hoffen, dass es im Hause Mross nicht noch Eifersüchteleien gibt. Denn Fans des Schlager-Moderators wissen, dass sich bei ihm zu Hause auch noch die etwas eigenwillige Dackeldame Zenzi aufhält und die ist bekanntermaßen eine kleine Rebellin. Wir können uns nur zu gut an den Moment erinnern, als Stefan den Hundetrainer Martin Ritte zu „Immer wieder sonntags…" eingeladen hat, damit dieser seine Hündin auf das Zusammentreffen mit anderen Hunden vorbereitet. Der erhoffte Erfolg blieb zwar leider aus, doch der Auftritt ist nun schon fast acht Jahre her und hat vielleicht nachhaltig für ein ruhigeres Verhalten bei Zenzi gesorgt.