Foto: Sandra Ludewig

Sie weiß, Liebe ist nicht alles, aber...

Schlagerqueen Marianne Rosenberg serviert uns nicht nur eine weitere Singleauskopplung aus ihrem aktuellen Album, sondern auch eine neue Sichtweise auf die Liebe.

Vor etwa einem Jahr, am 13. März 2020, brachte Marianne ihr Jubiläumsalbum „Im Namen der Liebe" heraus, welches sich damals direkt auf die Poleposition der deutschen Albumscharts geschlichen hat und dort für ganze 19 Wochen verweilte. Und sie konnte damit nicht nur die Schlagerfans begeistern, sondern auch einen der Redakteure des Genre-Magazins „Rolling Stone", wie wir damals berichteten.

Nach dem Release einer Jubiläumsedition sowie drei bereits veröffentlichten Songs daraus und passend zu dem einjährigen Bestehen von „Im Namen der Liebe" präsentiert uns die Sängerin nun also einen weiteren Blick in ihr aktuelles Album. Seit heute, dem 19. März 2021, ist der neue Track, der übrigens „Liebe ist nicht alles" heißt, überall erhältlich und wieder einmal zeigt die Musikerin ihren Facettenreichtum.

Inhaltlich schlägt „Liebe ist nicht alles" in die selbe Kerbe, wie bereits ihre vorangegangenen Singleauskopplungen „Wann (Mr. 100%)" und „Hallo Mein Freund". Doch während diese mit vielen Disco-Elementen die Hörer*innen zum Zappeln auf die Tanzfläche zogen, ist der neue Song deutlich ruhiger und lädt viel mehr zu einem romantischen Pärchentanz ein.

Produziert wurde das gute Stück in den Berliner Hansa Studios von Produzent Alex Wende, der dem Song nicht nur einen erfrischend zeitgemäßen Touch verliehen, sondern zugleich auch den typischen Rosenberg-Sound darin verwoben hat.