Foto: Shutterstock / Jannarong

Schlager fernab der bekannten Gesichter

Wie wäre es mit Stars aus der Schlager- und Volksmusikbranche, die noch nicht so allgegenwärtig sind? Das BR Fernsehen sorgt hier für ganz besondere Abhilfe! 

Nachdem wir uns schon mit „Immer wieder sonntags…" und „ZDF-Fernsehgarten" den sonntäglichen Vormittag versüßt haben, wartet am heutigen Tag, den 4. Juli 2021, noch ein ganz besonderes musikalisches Fernsehprogramm auf uns. Der TV-Sender des Bayrischen Rundfunks hat sich mit „Musi und Gsang im Wirtshaus" sowie „Musik in den Bergen" gleich zwei interessante Sendungen ausgedacht, die dem TV-Publikum einmal deutlich kleinere und folglich nicht ganz so bekannte Schlagersäng*erinnen und Volksmusiker*innen vorstellen.

"Musi und Gsang im Wirtshaus" mit Markus Tremmel

Den Anfang macht direkt um 14.30 Uhr, also nahezu passend nach dem Einsatz von Moderatorin Andrea Kiewel, die Sendung „Musi und Gsang im Wirtshaus". In diesem Format entführt uns der Moderator Markus Tremmel nach Nürnberg, wo er einerseits die wunderschönen Sehenswürdigkeiten der fränkischen Hauptstadt entdeckt und andererseits in das Geheimnis der berühmten Nürnberger Bratwürstchen eingeweiht wird.

Tremmel hat nämlich eine Wette mit dem Gastronom Thomas Förster, der das beliebte Bratwurst Rösleinin Nürnberg betreibt, am laufen. Seine Aufgabe: Er soll beim Metzger zehn Nürnberger Bratwürste zubereiten, die so gut sind, dass Thomas Förster sie in seinem Restaurant servieren kann. Als Belohnung lockt ein spezielles Event im Bratwurst Röslein, bei dem fränkische Volksmusikanten im Abendprogramm stehen.

So ist zu diesem Event unter anderem das Duo KnopfSaiten eingeladen, das im Großraum Nürnberg für seine traditionelle Musik auf der Harfe sowie der Steirischen Harmonika bekannt ist. Ebenfalls mit dabei sind auch die mit Akkordeon und Gitarre bestückten Gebrüder Ottenschläger, die einst im Nürnberger Stadtteil Leyh gegründete Truppe namens Leyher Stubenmusik und das siebenköpfige Ensemble der Loonharder Musikanten. Es verspricht also ein musikalischer Nachmittag der besonderen Art zu werden. 

"Musik in den Bergen" mit Sonja Weissensteiner

Zur Abendstunde geht es dann in die österreichische Berglandschaft, denn Moderatorin Sonja Weissensteiner lädt ihre Zuschauer*innen zu einer Entdeckungstour ins Südtiroler Passeiertal ein.

Neben feinster Musik aus der Region, die Bands und Musiker*innen, wie beispielsweise das Trio Pamer, die Wetterhexen, das Trio Lutz und die Santoni Family, mit Leib und Seele darbieten, führt es die Moderatorin quer durch die schöne Urlaubsregion. So steht unter anderem ein Ausflug auf eine Obstplantage an, wo Sonja alles über den Apfel erfährt. Sie besucht verschiedene Handwerksbetriebe wie die Bäckerei von Margareth Raffl oder die Handweberei von Franziska Haller. Und lernt Wissenswertes über den Mythos des Volkshelden Andreas Hofer.

Ein ganz besonderes Highlight ist aber wohl das Aufeinandertreffen mit dem Musiker Herbert Pixner, der für die Moderatorin und ihre Zuschauer*innen nicht nur das ein oder andere Ständchen im Gepäck hat, sondern auch von seiner Jugendzeit auf der Alm berichtet.