Foto: MDR / Joke & ORG / Axel Berger / ZDF / Sandra Ludewig

Qual der Wahl: TV-Programm am 25. Dezember

Heiligabend haben wir hoffentlich alle ruhig und besinnlich überstanden. Mit dem richtigen TV-Programm sollte dies auch am ersten Weihnachtsfeiertag möglich sein.

Während am heutigen Tag, dem 25. Dezember 2020, der beliebte Weihnachtsklassiker „Drei Nüsse für Aschenbrödel" allein fünfmal im Fernsehen läuft, unter anderem um 20.15 Uhr auf NDR, werden die Schlagerfans auch am heutigen Abend wieder vor die Wahl gestellt. Denn wieder einmal liefern sich ZDF und MDR mit ihren extra für die Schlagerfans gestalteten Shows einen kleinen Wettstreit. 

"Die Helene Fischer Show - Meine schönsten Momente" 

Auf ZDF erwartet uns mit der alljährlichen „Die Helene Fischer Show" ein wahrlicher Show-Gigant, der bereits seit 2011 regelmäßig zu Weihnachten auf den Mattscheiben von Millionen Bürgern und Bürgerinnen läuft. Nur in diesem Jahr, wo es doch das 10. Jubiläum gewesen wäre, wird das Format etwas ungewohnter ablaufen. Denn eine riesige Show mit Live-Publikum und akrobatischen Tanzeinlagen der Gastgeberin sind dank Corona leider nicht möglich.

Um den zahlreichen Zuschauern dennoch ein wenig Tradition zu bieten, hat sich das Management zusammen mit der „Atemlos"-Interpretin für ein besonderes Format entschieden – einen Rückblick auf die vergangenen Sendungen. Das ist für den Schlager-Megastar Helene Fischer natürlich alles andere als optimal, trotzdem kann sie diesem Konzept etwas ganz Besonderes abgewinnen:

An jedem Auftritt hängen viele Erinnerungen und damit verbundene Gefühle, die direkt wieder hochkamen."

Einer dieser Auftritte ist definitiv der von Schlager-Legende Udo Jürgens. Kurz vor seinem Tod im Jahr 2014 sang Helene nämlich seinen Song „Merci Chérie", was nicht nur für die Gastgeberin, sondern auch für Udo ein unerwartet berührender Moment war, in dem sie beide ihren Gefühlen freien Lauf ließen.

Doch auch andere Musik- und Fernsehgrößen, die die 36-Jährige in ihrer Varieté-Show begrüßen durfte, werden am 25. Dezember 2020 noch einmal auf die Bildschirme zurückkehren. So dürfen wir uns neben Entertainerin Barbara Schöneberger, den Komiker*innen Ralf Schmidt und Martina Hill und den Schauspieler Matthias Schweighöfer auch auf den britischen Sänger James Blunt, die italienische Opern-Legende Andrea Bocelli und die Schlagerstars Maite Kelly und Kerstin Ott freuen. 

Langer Schlager-Abend auf MDR 

Im MDR dürfen sich die Schlagerfans hingegen auf einen längeren Abend freuen. Dieser beginnt um 20.15 Uhr mit einer Sondersendung von „Fröhliche Weihnachten mit Frank", in der Gastgeber Frank Schöbel die schönsten Momente seiner Sendung präsentiert. „Fröhliche Weihnachten mit Frank" gibt es nämlich schon seit 21 Jahren und so haben sich neben vielen schönen musikalischen Beiträgen auch etliche turbulente wie witzige Geschichten um Weihnachtsmann Frank herum angesammelt. Schöbels TV-Alter-Ego hatte nämlich schon mal den Steuerprüfer am Hals, ein anderes Mal machte ihm ein gewaltiger Hexenschuss Probleme bei den weihnachtlichen Vorbereitungen und danach wurde ihm sogar mal der Schlitten entwendet. Es wartet also ein wahrlich amüsanter Abend auf alle Fernsehzuschauer.

Wem das nicht ausreicht, der sollte danach noch für Uta Bresans Sendung „So schön ist Weihnachten im Erzgebirge" dran bleiben. Die Schlagersängerin und Moderatorin geht nämlich um 21.45 Uhr dem Spruch „Ach, Arzgebirg, wie bist du schie!" nach, nimmt dabei das deutsche Winterwunderland genau unter die Lupe und hat sich hierfür musikalische Unterstützung in Form diverser Musiker*innen geholt.

So werden wir tolle Lieder von Olaf Berger und Maximilian Arland zu hören bekommen und dürfen uns auf Beiträge von den Bimmelbah' Musikanten, der Vokalgruppe VIP und den Schwarzwasserperlen Bernsbach freuen.