Foto: SONY Music

Musik ist die beste Therapie

Fans der Schlagerband Klubbb3 können langsam wieder aufatmen. Band-Mitglied Jan Smit kehrt nach seinem Burnout Schritt für Schritt zur Musik zurück. 

Als der charismatische niederländische Sänger im November 2019 aus gesundheitlichen Gründen kürzertreten musste und sich erst einmal aus der Öffentlichkeit zurückzog, waren die Fans geschockt. Jetzt zeigt sich der 34-Jährige auf seinen Social Media-Kanälen wieder mit einem Lächeln im Gesicht im Tonstudio sitzend.

Zusammen mit Thomas Tol, dem Bandmitglied von Tol & Tol, bastelt der aktuelle ESC-Moderator an neuen musikalischen Kompositionen. Dabei dient ihm das Musizieren als Therapie. In seinem Instagram-Post schreibt er diesbezüglich nämlich:

"Musik machen ist für mich persönlich die beste Therapie! Nach all den Erfahrungen, die ich gewonnen habe und die Lektionen, die ich im Laufe der Jahre gelernt habe … Eines steht fest, aus deinen tiefsten Tälern entstehen die wahrhaftesten und emotionalsten Lieder."

Sein Können an der Gitarre, das man im Video kurz mitbekommt, wird später auch in dem ein oder anderen Song zu hören sein. Wann wir jedoch mehr als nur eine Kostprobe bekommen, konnte er noch nicht sagen.  

Zusammenhalt bei Klubbb3

Zwar erscheinen diese Neuigkeiten eher wie ein Solo-Projekt des Niederländers, um das Bestehen der Klubbb3-Band brauchen sich die Fans dennoch keine Sorgen machen. Auch wenn Jans Krankheit erhebliche Folgen für das Gesangstrio bedeutete, wie abgesagte Auftritte und ein verschobenes Album, stehen die Band-Mitglieder Florian Silbereisen und Christoff de Bolle voll und ganz hinter der Entscheidung ihres Freundes. So sagte Entertainer Florian Silbereisen in einem Interview mit der BILD-Zeitung:

Das Wichtigste ist, dass sich Jan jetzt die Zeit nimmt, die er braucht. Alles andere ist nun erst einmal völlig unwichtig. Christoff und ich werden immer für ihn da sein, wenn er uns braucht."

Das ist wahre Freundschaft. Mit der Unterstützung seiner Band-Kollegen, seiner Familie und seinen Fans kämpft sich der Vollblutmusiker wieder Schritt für Schritt zurück ins öffentliche Leben. Seinen ersten Auftritt in diesem Jahr dürfen wir übrigens in der dritten Maiwoche erleben, da moderiert der junge Mann nämlich zusammen mit Chantal Janzen und Edsilia Rombley den Eurovision Song Contest 2020 in Rotterdam.