Foto: Jim Plasman

Jan Smit – Ungewohnter Anblick

Letzten Samstag, den 16. Mai 2020, konnten wir das „Klubbb3"-Mitglied Jan Smit zum ersten Mal seit Langem wieder auf der Bühne erleben. Was wir da sahen, ließ die Herzen aller Fans höherschlagen. 

In der ESC-Ersatzshow „Europe Shine a Light" stand der Niederländer im völlig neuen Look auf der Bühne –mit feschem Seitenscheitel, einem leichten Drei-Tage-Bart, einer eleganten Brille und einem strahlenden Lächeln. Scheinbar hat er sogar ein paar Pfunde verloren, sieht er doch deutlich schmaler um die Taille und im Gesicht aus.

So oder so, es ist unverkennbar, dass die Auszeit von dem ganzen Medienrummel dem 34-Jährigen sehr gut getan hat. Er sieht wieder fit und glücklich aus.

Das war nicht immer so. Erst 2019 mussten die Fans des Musik-Trios „Klubbb3" um das Mitglied bangen, schließlich verkündete der Musiker, dass er einen Burnout erlitt und sich deshalb vorerst aus der Öffentlichkeit zurückziehen wollte. Seine Bandmitglieder und engen Freunde Florian Silbereisen und Christoff De Bolle standen natürlich hinter ihm und haben alle Auftritte und sogar das Album auf unbestimmte Zeit verschoben.

Doch Jan kämpft sich so langsam zurück. Er sitzt gelegentlich bereits im Studio und bastelt an neuen Liedern und kündigte mit der Moderation des ESC bereits seinen ersten öffentlichen Auftritt an. Leider musste er bei diesem letztendlich auf das Publikum verzichten, aber wir sind froh ihn wieder auf der Bühne stehen zu sehen.