Foto: MDR / Andreas Lander

Helene Fischer – Doch kein TV-Comeback

Was für eine Enttäuschung! Fans müssen weiterhin auf ein Comeback des Schlager-Megastars Helene Fischer warten. Sie war nicht Teil der „Silbereisen gratuliert: Herzlichen Glückwunsch, Helene!"-Sendung!  

Letzten Freitag, den 13. November 2020, saßen sicherlich zahlreiche Helene Fischer-Fans vor der heimischen Mattscheibe, denn kein Geringerer als Ex-Freund und Moderator Florian Silbereisen widmete der erfolgreichen Künstlerin eine ganze Show zur besten Sendezeit. Doch die Show war gelinde gesagt eine Enttäuschung.

Scheinbar hatten wir völlig falsche Erwartungen an die Sendung. So haben wir beispielsweise gehofft, dass sich neben einigen Wegbereitern auch die Schlagerqueen höchstpersönlich auf die Bühne trauen und damit ihr lang ersehntes TV-Comeback einleiten würde. Doch da haben wir wohl zu viel erwartet. Weder Helene selbst noch verschiedene Gäste ließen sich am Freitagabend in der Show blicken.

Stattdessen war „Silbereisen gratuliert: Herzlichen Glückwunsch, Helene!" eine One-Man-Show, in dessen Fokus ein Florian Silbereisen stand, der schwärmend den Rückblick von Helenes besten TV-Momenten gab. Keine Gäste, keine Helene, lediglich Videoausschnitte der letzten 15 Jahre.

Es fing an mit ihrem ersten Auftritt im Jahr 2005, damals nannte sie sich noch Helen. Darauf folgten weitere Ausschnitte von Auftritten in etlichen weiteren von Florian Silbereisen moderierten TV-Shows. Und auch die einstige Liebesbeziehung der beiden Künstler war ein Bestandteil der Sendung.

In Sachen Nostalgie konnte „Silbereisen gratuliert: Herzlichen Glückwunsch, Helene!" definitiv punkten, doch ansonsten war die Sendung zumindest für uns eine bittere Enttäuschung. Das ist zwar äußerst schade, doch die Zahlen erzählen eine andere Geschichte. So zog es für die Silbereisen-Show etwas mehr als 1,5 Millionen Zuschauer vor den Fernseher, womit der MDR mal wieder eine Top Einschaltquote für sich verbuchen konnte, die nur noch von der Talkshow „Riverboat" am späteren Abend überboten wurde.