Foto: MDR / ORF / Peter Krivograd / SWR / MCP / Kerstin Joensson

Duell der Musikshow-Giganten

Egal ob mit dem gefeierten Moderatoren-Duo Stefanie Hertel und Arnulf Prasch oder unserem geliebten Schlager-Urgestein Andy Borg, der Samstagabend ist definitiv gerettet.

Am heutigen Samstagabend, den 23. Januar 2021, haben die Fans der Schlagerwelt wieder die Qual der Wahl. Jedoch könnte die Entscheidung dieses Mal besonders schwer fallen, müssen sie doch zwischen einer winterlichen Spezialausgabe von "Wenn die Musi spielt" und dem Erfolgsformat von Schlagersänger und -moderator Andy Borg wählen.

"Wenn die Musi spielt"-Winterspezial 

Normalerweise richtet die Schlagerbranche im Januar gebannt ihre Blicke auf das kleine beschauliche Örtchen Bad Kleinkirchheim in Kärnten. Seit mittlerweile 18 Jahren findet hier nämlich das beliebte Open Air-Event von "Wenn die Musi spielt" statt. Nur in diesem Jahr wird ein solches Event nicht in dem Maße möglich sein, wie wir es bislang kannten. Trotzdem wollten die Verantwortlichen die Show nicht einfach ausfallen lassen und haben sich stattdessen eine Corona-konforme Alternative überlegt, wie Sängerin Stefanie Hertel dem MDR-Schlagerportal "Meine Schlagerwelt" in einem Interview verriet:

"Sie wird in der Tat auf der Bühne stattfinden, mit einigen Künstlern, die auch vor Ort sein werden, natürlich alles mit Abstand. Wir werden auch vorher alle getestet. Es wird sicherlich toll werden, denn Schnee gibt es momentan ohne Ende in Kärnten. (...) Also wir werden sicher wunderschöne Bilder haben."

Wenn auch ihr Co-Moderator Arnulf Prasch so enthusiastisch an die Spezialausgabe herangeht, sollte einem gelungenen TV-Abend auf MDR und ORF nichts mehr im Wege stehen. Die perfekte Kulisse ist mit der wunderschön verschneiten Berglandschaft gegeben und auch gute Schlager- und Volksmusik ist bei den geladenen Gästen mit Sicherheit garantiert. Schließlich werden nicht nur die Solokünstler*innen Semino Rossi, Melissa Naschenweng, Bernhard Brink und Claudia Jung einen musikalischen Beitrag leisten, sondern auch viele talentierte Musikgruppen, wie Die Draufgänger, Die jungen Zillertaler, Ursprung Buam und Oberkrainer Power, werden dem Publikum vor den Fernsehern ordentlich einheizen. Unser persönliches Highlight wird aber der Auftritt des weiblichen Dreiergespanns Die Hofers sein. Zu den drei Damen wird sich nämlich die Gastgeberin Stefanie gesellen und einige Akkorde auf der Gitarre spielen. 

"Schlager-Spaß mit Andy Borg" 

Deutlich gemütlicher und beschaulicher, aber nicht weniger amüsant wird es stattdessen im SWR, wenn unser Liebling Andy Borg wieder in seinen urigen Weinkeller einlädt und es dieses Mal so richtig krachen lässt.

Während die steirische Band, Die jungen Paldauer, ein Partykracher-Medley im Gepäck haben, bringen die beiden talentierten Schwestern Anita & Alexandra Hofmann derweil mit einem Rock'n'Roll-Medley den Kellerboden zum Beben. Ebenfalls für ausgelassene Stimmung sorgt auch die Kärntner Schlagerband Nockis, wenn sie mit "Schwarzer Sand von Santa Cruz" und "Und über Rhodos küss ich dich" zwei ihrer größten Hits präsentieren. Das ist aber noch lange nicht alles, denn auch von dem erfolgreichen Schlagerduo Fantasy, dem Solist Julian David und dem Tenor Silvio D'Anza dürfen wir wunderschöne Lieder erwarten.

Die Highlights des Abends werden aber sicherlich die Auftritte von Musiker Andreas Mühlhans, der mit seinem Instrument an die schottischen Highlands erinnert, sowie der Sängerin und Schauspielerin Lotti Krekel sein, mit der nicht nur ein Kölsches Urgestein den Weg in Andys Keller findet, sondern die zudem mit ihrer Version "Es ist alles nur geliehen" Gastgeber, Gäste und die Zuschauer*innen zu tiefst berührt.