Foto: Bergrecords / SONY Music

Die barmherzige Samariterin

Wow! Während viele Schlagerstars uns mit ihrer Musik und mit Botschaften aufmuntern und Mut spenden, agiert Schlager-Ikone Andrea Berg an vorderster Front. 

Dass die 54-Jährige ein großes Herz hat, wissen ihre Fans schon seit Langem. Doch gerade jetzt in dieser kritischen Zeit zeigt uns die Sängerin ein mal mehr, wie solidarisch sie wirklich ist. Sie verbringt ihre Zeit nämlich nicht nur mit dem Nähen von Atemschutzmasken, sondern verwandelt das Familienhotel kurzerhand in eine Kurzzeit-Pflegestation um.

Das Projekt „Mundschutz"

Bislang hat die talentierte Krefelderin nur bunte Filzpantoffeln in mühsamer Handarbeit produziert, im Zuge des Mangels an Schutzkleidung nutzt sie ihr Talent nun für das Nähen an Atemschutzmasken. Zusammen mit dem Krefelder Verein „Die Wiege" näht sie fleißig einen Mundschutz nach dem anderen, welche dann an Pflegedienste, Heime und andere Einrichtungen gespendet werden, die diese dringend benötigen.

Mit gelegentlichen Beiträgen macht Andrea auch ihre große Fangemeinde auf diese Aktion aufmerksam und sorgt so dafür, dass sich auch andere diesem Solidaritätsakt anschließen.

Notlösung – Familienhotel

Das ist aber nicht das Einzige, was der Schlagerstar für das Allgemeinwohl unternimmt. Ihre Familie besitzt im Kreis Rems-Murr das Hotel Sonnenhof. Es verfügt über 260 Betten, von denen nun 100 bereitgestellt werden, um die Kliniken in Winnenden und Schondorf zu entlasten. In diesen Betten sollen die Patienten aufgenommen werden, die aufgrund der derzeitigen Lage aus den Krankenhäusern frühzeitig entlassen werden mussten und nun nicht mehr zurück in die Pflegeeinrichtungen dürfen.

Hiermit tragen wir dazu bei, dass dringend benötigte Klinikbetten für stationäre Behandlung von Covid-19 Patienten in der Klinik selbst frei gemacht werden können. Hierbei handelt es sich um einen Notfallplan, der hoffentlich nie angewandt werden muss. Wen doch, helfen wir natürlich selbstverständlich im Rahmen unserer Möglichkeiten. Wir hoffen, dass wir mit vereinten Kräften diese Krise meistern.

Familie Felber / Hotel Sonnenhof

Das nennen wir mal richtiges Engagement. Wenn noch mehr Leute mit so einem Ideenreichtum und tatkräftiger Unterstützung Hilfe leisten, werden wir diese katastrophale Situation mit Bravour meistern.