Foto: Kerstin Joensson

Crew-Zuwachs für die Schlagerpiloten?

Nur noch wenige Wochen, dann präsentiert die Schlagerband Die Schlagerpiloten eine Deluxe-Version ihres 2020er Albums „Santo Domingo". Da sollten wir unbedingt zugreifen, denn vielleicht ist es das letzte Mal, dass wir die Musiker als Trio hören werden.  

Fans des Trios müssen jetzt keineswegs in Panik verfallen, die drei Sänger werden sich definitiv nicht trennen. Schließlich war nicht nur ihr Debütalbum „Lass uns fliegen", welches im April 2019 veröffentlicht wurde und mit dem sie sich 16 Wochen lang auf Platz 3 der deutschen Albumcharts hielten, ein großer Erfolg. Auch ihr zweites Album „Santo Domingo", welches die drei nur ein Jahr später im April 2020 herausgebracht haben, landete in der Schweiz in den Top Ten und erreichte in den österreichischen und deutschen Albumcharts sogar das Siegertreppchen.

Bei solchen Erfolgen innerhalb so kurzer Zeit wäre eine Trennung also denkbar unverständlich, dennoch könnten wir bald Zeugen eines neuen Karriereschritts werden. Wie es aussieht, hat sich nämlich eine musikalische Stewardess zu Stefan Peters, Frank Cordes und Kevin Marx gesellt. Erst letzte Woche Samstag wurden die singenden Pilotenmit einer hübschen Blondine im schweizerischen Uetendorf auf der Bühne gesehen.

Bei dieser Blondine handelt es sich um den Schweizer Schlagerstar Marianne Cathomen. Sie hat 2001 mit ihrer Single „Hey Baby küss mich noch mal" den Sieg beim Internationalen Grand Prix der Volksmusik in Wien errungen und ist seitdem zu einer musikalischen Größe aufgestiegen, auch wenn sie zuletzt eher wegen ihrer Trennung zu ihrem Mann Markus in den Schlagzeilen stand.

Doch dank der Schlagerpiloten scheint sich das Blatt für die 53-Jährige nun wieder zu wenden. Laut des Managements scheint die Chemie zwischen den vier Künstlern nämlich zu stimmen und so führten die Musiker auch nach dem Auftritt noch lange angeregte Gespräche. Vielleicht ist dies tatsächlich der Beginn einer neuer Schlagerpiloten-Ära. Marianne würde zumindest perfekt in das Team passen, schließlich war sie vor ihrer Musik-Karriere Stewardess einer Schweizer Airline.