Foto: Ben Wolf

Beatrice Egli will hoch hinaus

Die Schweizer Frohnatur Beatrice Egli steckt derzeit mitten in wichtigen Vorbereitungen. Im Juli 2021 ist es nämlich so weit, dann will sie ganz hoch hinaus. 

Dass es sich hierbei nicht um ihren musikalischen Werdegang handeln kann, dürften Beatrice' Fans mit Sicherheit wissen, schließlich gehört die Powerfrau aus der Schweiz bereits zu DEN Größen der Schlagerbranche. Ihr Wunsch, hoch hinaus zu wollen, ist hier tatsächlich wortwörtlich gemeint, Beatrice Egli will nämlich im Juli das Matterhorn, einen der größten, aber auch tückischsten Berge der Schweiz, besteigen.

Mein Projekt #beatricegoedmatterhorn nimmt langsam Form an. Seit heute habe ich nun endlich den richtigen Schuh, der mich hoffentlich unversehrt aufs Matterhorn trägt. Ganz bald geht es dann schon mit dem ersten Trainingscamp los – ich bin so aufgeregt, das glaubt ihr gar nicht!!"

Um für diese Challenge gewappnet zu sein, befindet sie sich derzeit vor Ort in Zermatt und unterzieht sich einem mehrtägigen Trainingscamp. Bereits am ersten Tag wurden die Kletterschuhe angezogen, um dann direkt einige Höhenmeter hinter sich zu bringen und entlang furchteinflößender Schluchten erste Erfahrungen beim Klettern zu sammeln. Aus Beatrice Instagram-Story geht hervor, dass dieser erste Tag ihr sehr viel Spaß gemacht hat, es jedoch auch einen Moment gab, der sie fast zum Aufgeben getrieben hat.

Mittlerweile ist Beatrice Eglis zweiter Trainingstag angebrochen und dieses Mal geht es mit dem Helikopter auf die auch noch im Mai mit Schnee bedeckten Berge, um von dort aus mit Schneeschuhen wieder hinunterzuwandern.

Sie wird das Matterhorn zwar allein besteigen müssen, aber nicht ohne die Unterstützung ihrer Community, die sie in einem ihrer früheren Instagram-Beiträge zu einer schönen Mitmach-Aktion aufgefordert hat:

„Der Berg ruft!
Wie ihr wisst, besteige ich bald das Matterhorn. Über 4.000 Meter hoch – einer der höchsten und gefährlichsten Berge der Schweiz!
Aber alleine schaffe ich das nicht. Und deshalb möchte ich euch gerne mitnehmen. Unterstützt mich bei der höchsten Challenge meines Lebens und schickt mir ein motivierendes Foto von euch […]"

Die eingesendeten Fotos will die Sängerin bis zum Sommer auf eine Fahne drucken, welche sie dann stellvertretend für alle Fans mit auf das Matterhorn nehmen wird.

Jetzt sind wir nicht nur auf die nächsten Einblicke in das Matterhorner Trainingscamp gespannt, sondern können es auch kaum erwarten, die Fahne zu Gesicht zu bekommen, die bei so vielen treuen Fans mit Sicherheit ellenlang wird.