Foto: Ben Wolf

Beatrice Egli ist die schönste Schweizerin

Insgeheim haben wir es schon immer gewusst, doch nun ist es dank der Zeitschrift GlücksPost amtlich: Beatrice Egli ist die schönste Schweizerin des vergangenen Jahres 2020.

Wie jedes Jahr hat das Schweizer Magazin GlücksPost auch 2020 wieder aus Abertausenden Prominenten ihre Top 50 der schönsten Frauen und Männer des Landes ausgewählt. Dabei sind neben der Ausstrahlung auch die Persönlichkeit und der Erfolg in die Wertung mit eingeflossen. Normalerweise würden wir über solch Art von News nicht berichten, wenn nicht eine ganz besondere Dame auf dem Siegertreppchen stehen würde. Neben dem Gesundheitsminister Alain Berset, der unter den Männern den ersten Platz belegte, steht nämlich niemand Geringeres als Schweizer Frohnatur Beatrice Egli. Das ist eine erstaunliche Leistung, wenn man bedenkt, dass sie im vergangenen Jahr „nur" den 28. Platz in diesem Ranking ergattern konnte. Als Begründung für diese erfreuliche Entscheidung schreibt die Redaktion:

Trotz Corona und abgesagter Konzerte gab sie Vollgas – mit dem Album ‚Mini Schwiiz, mini Heimat', dem Hit ‚Bunt', ihrer starken Präsenz in deutschen Erfolgs-TV-Shows, unter anderem bei Florian Silbereisen. Mit ihrer herzlichen, bodenständigen und ehrlichen Art hat sich die Sängerin fest in unseren Herzen eingenistet. Und den Spitzenplatz mehr als verdient!"

Tatsächlich landete ihr besagtes Album, welches bei uns vielleicht besser unter dem Titel „Bunt" bekannt ist, in der Schweiz auf dem ersten Platz, während es in Deutschland nur knapp das Siegertreppchen verfehlte. Auch der daraus veröffentlichte Titeltrack „Bunt" wurde in der Schweiz zu einem absoluten Mega-Hit und konnte mittlerweile bei dem Video-Portal YouTube über 1,2 Millionen Views generieren.

Neben ihrem musikalischen Erfolg obsiegt die 32-Jährige nun auch ganz offiziell mit ihrer Persönlichkeit! Wir freuen uns riesig für Beatrice Egli.