Foto: Sepp Pail

Andreas Gabalier wird zum Bergsteiger

Ist Bergsteigen der neue Trend bei unseren Schlagerstars? Nach Frohnatur Beatrice Egli knöpft sich nun Volks-Rock'n'Roller Andreas Gabalier den Großglockner vor. Macht euch auf etwas Großes gefasst! 

Erst vor wenigen Wochen hat sich unsere Schweizer Frohnatur Beatrice Egli auf das Matterhorn, den höchsten Berg der Schweiz, gewagt und ihre Fans an den Vorbereitungen sowie der Besteigung teilhaben lassen. Selbiges dürfen nun auch die Fans vom österreichischen Sänger Andreas Gabalier erwarten. Der Volks-Rock'n'Roller wird nämlich Österreichs höchsten Berg erklimmen – den Großglockner.

Die Vorbereitungen dafür konnten Fans zwar nur durch sporadische Posts erahnen, in denen sich der Sänger nach dem Joggen oder Wandern zeigte. Dafür wird die Besteigung selbst aber ein großes Event, das sogar von dem Sender Krone.tv live begleitet und am kommenden Freitag, den 17. September 2021, starten wird. Denn dann kann seine Fangemeinde mit ansehen, wie der Künstler auf 2369m Höhe, wenn er sich auf der Franz Josefs Höhe befindet, eine musikalische Darbietung liefert.

Seine Route entspricht übrigens der des Pfarrers Franz Josef Horasch, der 1800 zusammen mit vier Zimmerleuten den Großglockner als erster Mensch erklommen hat. Ob die wirklich so entspannt sein wird? Im Interview mit dem Krone-Magazin gibt sich der Sänger jedenfalls gelassen und plant sogar seine Gitarre und die Harmonika mitzunehmen, ein wenig zu musizieren und ein paar schöne Tage auf dem Großglockner zu verbringen.

Wir sind auf jeden Fall sehr gespannt, wie das Ganze ab Freitag ablaufen wird. Außergewöhnlich ist dieses Projekt allemal.