Foto: Aleksandr Ozerov / shutterstock.com

(Alb)traumhafter Urlaub

Immer mal wieder kann es vorkommen, dass wir in unserem Urlaub von der ein oder anderen (kleinen) Panne überrascht werden. Auch Stars, wie Sängerin Sarah Lombardi und das Schlagerpaar Marianne & Michael, bleiben von solchen Schockmomenten nicht verschont. 

Sarahs Schockmoment im Portugal-Urlaub

Die einstige DSDS-Finalistin Sarah macht derzeit beispielsweise Urlaub in Portugal. Eigentlich eignet es sich hervorragend zum entspannen und Energie tanken, doch bei einem Familienausflug mit Sohnemann Alessio und ihrem neuen Freund, dem Fußballer Florian Büscher, erlebte die Sängerin einen kleinen Schockmoment.

Sie haben nämlich eine atemberaubende Schlucht an der Küste entdeckt, in die Wellen durch eine Öffnung in die Bucht gespült wurden. Die Kräfte die dort wirken sind enorm und sollten definitiv nicht unterschätzt werden, wie die 27-Jährige am eigenen Leib erfahren musste. Sie wagte sich nämlich in das Wasserbecken, stellte sich auf einen höher gelegenen Felsen und versuchte den annähernden Wellen standzuhalten.

Dann plötzlich passierte es – eine der kniehohen Wellen riss die „Te amo mi amor"-Interpretin von ihrem felsigen Podest hinein in den Sog. Bei ihrem Partner brach sofort die Panik aus, weil Sarah instinktiv zu Schwimmen begann und er Angst hatte, dass sie so gegen die Felsen prallen könnte. Sekunden, die einem wie eine Ewigkeit vorkommen, schwamm die junge Frau in dem Becken umher und wurde immer wieder mit dem Kopf in die Tiefen gedrückt.

Zum Glück ist bei all dem Drama nichts Schlimmes passiert. Sarah Lombardi hatte in dem Moment zwar riesige Angst und rät ihren Fans davon ab, ihr in der Sache nachzueifern, jedoch muss sie im Nachhinein echt darüber schmunzeln.

Mariannes & Michaels unschöne Begegnung mit dem Sturmtief „Bora"

Ähnlich dramatisch war es auch bei den Schlager-Urgesteinen Marianne & Michael, die eigentlich nur einen erholsamen Urlaub mit dem Camper auf der kroatischen Insel Krk verbringen wollten. Doch während ihres Aufenthalts hat es das Paar direkt zweimal getroffen.

Zuerst wurden sie in der Nacht von dem Sturmtief „Bora" überrascht, dessen Windböen ihren Wohnwagen und das Vorzelt ordentlich durcheinandergebracht haben. Um ihr Hab und Gut vor weiteren Sturmböen zu schützen, sind die zwei spärlich bekleidet hinaus in den Sturm gegangen, dabei ist ihnen jedoch die Tür ins Schloss gefallen. Die Schlagerstars haben sich ausgesperrt. Glücklicherweise hat Michael schnell geschaltet und seine Marianne kurzerhand hochgehoben, sodass sie durch das Wohnwagenfenster „einbrechen" konnte.

Diese nervenaufreibende Nacht war aber nicht das einzige (tragische) Erlebnis, das ihren diesjährigen Urlaub wohl unvergesslich macht. Nachdem die Nacht überstanden war, mietete sich das Musiker-Ehepaar ein sieben Meter langes Boot, um damit aufs Meer hinauszufahren. Doch urplötzlich wurden die Wellen mehrere Meter hoch und brachten das Boot ordentlich zum Wanken. Marianne und Michael konnten sich auf Deck kaum halten und wurden hin und her geschleudert. Zum Glück nahm auch diese Situation für die beiden Stars ein glimpfliches Ende ohne größere Verletzungen.

Solche Urlaube bleiben den Stars sicherlich für immer in Erinnerung.