Foto: Felix M. Weber / Electrola / Universal Music

Musikalischer Neuanfang

Nach einem längeren „Digital Detox" meldet sich die Allround-Entertainerin Ella Endlich mit ihrer neuen Single „Nichts tut mehr weh" zurück und verkürzt uns damit die Wartezeit auf ihr neues Album.

„Nichts tut mehr weh" ist eine weitere Auskopplung aus ihrem aktuellen Top-20-Album „Im Vertrauen" und zählt somit zu einem der allerersten Songs, die sie selber geschrieben hat. Die Textzeilen strotzen nur so vor Optimismus und sind gerade für die derzeitige allgemeine Situation eine willkommene Abwechslung, geht es darin doch um Neuanfänge, zweite Chancen, das Verzeihen und den Blick nach vorn.

So singt die 35-Jährige passend dazu „Ab heut fängt dein neues Leben an" und „auf der anderen Seite fängt die Zukunft an" und auch bei der Veröffentlichung des zugrundeliegenden Albums „Im Vertrauen" im Jahr 2018 sagte sie, dass man sich erst von den Dingen trennen muss, „die nicht mehr zu einem gehören", um einen Neustart erfolgreich durchzuziehen.

Auch wenn dies mehr auf ihre Musik und ihre Entscheidung bezogen war, ein Album mit ausschließlich selbstgeschriebenen Texten zu präsentieren, sind diese Zeilen gerade jetzt für die gebürtige Weimaranerin aktueller denn je. Schließlich machte sie erst kürzlich Schlagzeilen mit der Trennung von ihrem Freund, dem Medienmanager Marius Darschin.

Mit „Nichts tut mehr weh" läutet sie also ihren ganz eigenen Neuanfang ein, für den die Sängerin neben diversen Live-Auftritten auch ein neues Album anstrebt.

Bis dahin können wir uns mit ihrer positiven Hymne „Nichts tut mehr weh" aufmuntern lassen, die bereits seit dem 20. März 2020 erhältlich ist.