Foto: Universal Music

Anders ist gut

Michelle

Nachdem die 48-Jährige ihr letztes Album „Tabu" im Mai 2018 herausgebracht hat, zog sich die Künstlerin immer mehr zurück. Während der Corona-Zeit hat sie sich dann auch noch eine Pause von den sozialen Medien genommen. Wir können aber Entwarnung geben, denn diese Abschottung hatte nur einen speziellen Zweck: Michelle hat einen großen Image-Wandel vorbereitet. Das Ergebnis können wir ab dem 23. Oktober 2020 dann endlich in Form ihres brandneuen Albums „Anders ist gut" bestaunen.

Ich bin wahnsinnig stolz darauf und glücklich darüber, endlich ein Werk geschaffen zu haben, welches mich zu hundert Prozent widerspiegelt, zeigt wie ich bin, erzählt, was ich denke und meine Gefühle hörbar macht. Durch die ständigen Parallelen zu meinem Leben ist ‚Anders ist gut' das authentischste Album meiner Karriere."

Mit insgesamt 13 unterschiedlichen Songs, die sowohl nachdenkliche, melancholische, tröstende als auch verständnisvolle, ausgelassen schöne und Party-taugliche Momente wiedergeben, findet sich reichlich Leben auf dem neuen Album. Die Künstlerin ist sehr stolz auf das Ergebnis, denn sie zeigt sich nun von einer ganz anderen, einer viel natürlicheren Seite.

Ich präsentiere mich durch meine Musik jetzt anders. Und das ist gut so. Ich durfte endlich die ganze Bandbreite meiner Emotionen ausschütten und mich mitteilen. Das fühlt sich gut und befreiend an. Meine bisherige Karriere stelle ich keineswegs in Abrede. Sie hat meinen Charakter mitgeprägt, ich bin froh darüber, meine Lieder, meine Liebe zur Musik mit vielen Menschen geteilt zu haben. Das soll auch so bleiben. Aber ich gehe jetzt einen neuen Weg gemeinsam mit meinem neuen Management KunsTalent."

Foto: Universal Music

Alle ihre neuen Songs entstanden in Zusammenarbeit mit den beiden kreativen Köpfen Peter Plate und Ulf Leo Sommer, die bereits für die musikalischen Stücke von Künstlern, wie Sarah Connor und der Band Rosenstolz verantwortlich waren.

Für mich war von Anfang an klar, dass ich das komplette Album mit Peter Plate und Ulf Leo Sommer kreieren möchte. Niemand erzählt emotionaler und authentischer Geschichten wie Peter und Ulf, keiner vergoldet so wunderbare Lyrics mit den feinsten Melodien."

Da ist es also kein Wunder, dass Michelle fast jeden Tag einen neuen Lieblingssongs auf ihrem Album findet. Aktuell ist es die Ballade „Ich zieh' das jetzt durch". Darin geht es um Michelles persönlichen Weg in die Freiheit, sich ihren Traum von einer Gesangskarriere zu erfüllen. Ein weiteres sehr intimes Lied folgt mit „Brief an meinen Vater". Die Kindheit der Sängerin war nicht immer von wunderschönen Momenten geprägt. Es gab auch viele tragische sowie gewalttätige Situationen und diese verarbeitet die Karrierefrau in dem persönlichen Song. Dieser Song ist aber keineswegs als Abrechnung mit den Geistern ihrer Vergangenheit zu verstehen, sondern soll Menschen Mut machen, endlich über solche oder ähnlich schreckliche Traumata zu reden und diesen vielleicht ein wenig versöhnend gegenüberzustehen.

Es sind aber nicht nur ruhige und herzergreifende Songs, die wir auf dem Longplayer finden werden. Mit Liedern, wie „Heldin" oder „VORBEI VORBEI", setzt sie auch ein Statement an alle Powerfrauen und Menschen, die endlich den letzten Schritt wagen und sich von alten, ungesunden Beziehungen befreien.

Michelle weiß auf „Anders ist gut" auf jeden Fall zu überraschen und wir freuen uns darauf mehr von der natürlichen Michelle zu hören und zu sehen.

Tracklist:  

  1. VORBEI VORBEI
  2. Anders ist gut
  3. Killeraugen
  4. C'est la vie – So ist das Leben
  5. Ich zieh' das jetzt durch
  6. Ich liebe dich nicht mehr
  7. Comeback
  8. Dann werden uns die Sterne leuchten
  9. Heldin
  10. Brief an meinen Vater
  11. Thelma und Louise
  12. Mein Wunder
  13. Es tut mir leid

Die Ruhe vor dem Sturm? Lange war es still um den Schlager-Megastar Michelle, doch nach gut zwei Jahren gibt es endlich ein neues Album von ihr – und das hat es wirklich in sich!