Foto: Moritz "Mumpi" Künster / Monsterpic

Symphonie meines Lebens 2

Howard Carpendale

Vor fast einem Jahr, am 25. Oktober 2019, kam das aktuelle Album „Symphonie meines Lebens" heraus, mit dem sich der Sänger Howard einen großen, lang gehegten Wunsch erfüllt hat: Ein Album in den legendären Abbey Road Studios, wo bereits die Beatles, Pink Floyd und sogar Aretha Franklin ihre phänomenalen Alben aufgenommen haben, zu produzieren. Zusammen mit den Erfolgs-Produzenten James Morgan und Juliette Pochin, die bereits mit Gregory Porter, Cliff Richards und vielen anderen namhaften Künstlern zusammengearbeitet haben, sowie dem Royal Philharmonic Orchestra ist dieses einzigartige Stück Schlagergeschichte entstanden.

Dieses hielt sich ein ganzes Jahr lang in den deutschen Albumcharts, was für den Megastar Anlass genug war, eine Fortsetzung zu produzieren. Natürlich sollte wieder alles wie beim ersten Mal ablaufen, nur machte ihm dabei der Corona-Virus und die immer strikter werdenden Schutzmaßnahmen einen Strich durch die Rechnung. Es musste eine andere Lösung her und so probierte das Team eine völlig neue Art der Zusammenarbeit aus. Nach unzähligen Telefon-Diskussionen und gemeinsamer Arbeit über das Internet ist so „Symphonie meines Lebens 2" entstanden, die ihrem Vorgänger in beeindruckender Eleganz und episch nostalgischen Momenten in nichts nachsteht.  

Foto: Moritz "Mumpi" Künster / monsterpic

Auch für „Symphonie meines Lebens 2" hat sich der Schlagerbarde wieder zwölf grandiose Tracks aus seinen über 700 angesammelten Hits ausgesucht und diese wieder mit dem Symphonie Orchester neuinterpretiert. So finden sich auf dem Album der 1979er Song „Fremde oder Freunde", „Durban, South Africa" aus dem Jahr 2007 und der im Jahr 1974 entstandene Titel „Du fängst den Wind niemals ein". Es tummeln sich also wieder durchweg grandiose Lieder auf dem neuen Album, jedoch am meisten haben es uns die zwei Duette angetan.

So hat der 74-Jährige zusammen mit dem Italo-Schlagersänger Giovanni Zarrella seinen Hit „Ruf mich an", der 2001 auf seinem Album „Alles OK" erschienen ist, neu eingesungen. Das andere Duett „Wie frei willst du sein?" hat er hingegen mit einer altbekannten Kollegin aufgenommen – die Berliner Sängerin Kerstin Ott. Wir erinnern uns noch heute an den grandiosen Song „Wegen dir (Nachts wenn alles schläft)" der beiden, der auf Kerstins aktuellem Album „Ich muss dir was sagen" zu hören ist. Dieser Song war schon ein echt gelungenes Meisterwerk und auch das neue Duett der zwei, was wir ab morgen auf Howard Carpendales Album „Symphonie meines Lebens 2" erwarten dürfen, kann sich durchaus hören lassen.

Bei so viel Star-Power und unschlagbaren Hits vergangener Jahrzehnte wird sich sicherlich auch „Symphonie meines Lebens 2" lange in den Charts halten.  

Tracklist: 

  1. Dann geh doch
  2. Ruf mich an (feat. Giovanni Zarrella)
  3. Du fängst den Wind niemals ein
  4. Das schönes Mädchen von Seite 1
  5. Fremde oder Freunde
  6. Mit viel, viel Herz
  7. Da nahm er seine Gitarre
  8. Wie frei willst du sein? (feat. Kerstin Ott)
  9. Ein paar sind immer über den Wolken
  10. Durban, South Africa
  11. Das ist unsere Zeit
  12. Willkommen auf der Titanic

Die Geschichte der Schlagerkoryphäe Howard Carpendale geht weiter. Ab morgen, den 23. Oktober 2020, dürfen wir dem zweiten Teil seiner „Symphonie meines Lebens" lauschen.